Kipfenberg

Blick auf den Markt (Kipfenberg, Naturpark Altmühltal)

An Kipfenberg kommt man einfach nicht vorbei. So erging es einst schon Kelten, Römern, Alemannen und Bajuwaren. Seine zentrale Lage zeichnet den Ort aus: Kipfenberg ist der geo­grafische Mittelpunkt Bayerns. Von hier aus lässt sich der Naturpark Altmühltal ideal erkunden - mit dem Boot, dem Rad oder zu Fuß.

Bei Rad- und Wandertouren hält die Natur einige Überraschungen parat: Besuchen Sie die geheimnisvolle Arndthöhle bei Attenzell, eine Naturhöhle (Taschenlampe nicht vergessen) oder das idyllische Schambachtal. Die Arnsberger Leite gehört nicht nur zu den landschaftlich schönsten Partien des Altmühltales, auch botanisch ist sie von besonderer Bedeutung. Auf einem Teilstück des Altmühltal-Panoramaweges spazieren Sie dabei über sonnige Wacholderheiden, auf denen die Herden des „Altmühltaler Lamms“ weiden, dazwischen finden Sie steil aufragende Dolomitfelsen. Sagenumwoben ist der Michelsberg. Er ist der älteste Kultplatz der Region und bietet fantastische Ausblicke über die Landschaft.

Erholung bietet außerdem das Areal an der Karstquelle "Grüner Topf" sowie Wassertretbecken in Kipfenberg und Schambach. Die Geschichte des 1266 erstmals urkundlich erwähnten Ortes ist lebendig: Das Limesfest, der rekonstruierte Limeswachtturm und das Römer und Bajuwaren Museum auf der Burg Kipfenberg erinnern an die römische Vergangenheit und die Burgherren des Mittelalters.

Zur Fastnacht treiben die Fasenickl mit ihren knallenden Peitschen den Winter aus. Wer sich einlässt auf gestern, erlebt heute erhaltene Traditionen. 

Zusatzinfos

Höhe über nN:
379m
Einwohner:
5868
Gästebetten:
666

Adresse

Tourist-Information
Marktplatz 2
85110 Kipfenberg
Tel.: 08465/9410-40
Fax: 08465/9410-43
Impressionen